Fluglehrerausbildung

Ergänzen Sie jetzt Ihre Lizenz um eine Fluglehrerberechtigung für Hubschrauber.

Sie sind Privatpilot und suchen den gewerblichen Einstieg in die Fliegerei. Durch den FI (H) haben Sie die Möglichkeit die dies auch ohne die aufwendige Berufspilotenlizenz zu erreichen. Fluglehrer –Ihr Einstieg in die gewerbliche Fliegerei.

Sie sind schon Berufspilot?
Dann bietet die Fluglehrer-berechtigung die perfekte Weiterqualifikation um sich am Arbeitsmarkt zu etablieren.

Interesse geweckt ? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Voraussetzung Privatpilot

  1. 250 Std. Flugerfahrung auf Hubschraubern
  2. 70 Std. als verantwortlicher Luftfahrzeugführer (PIC)
  3. Nachweis der theoretischen Kenntnisse eines Berufspiloten (kann während des Lehrgangs erworben werden)
  4. Mindestalter 18 Jahre

Voraussetzungen Berufspiloten

  1. 220 Std. Flugerfahrung auf Hubschraubern
  2. 70Std. als verantwortlicher Luftfahrzeugführer (PIC)

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir absofort die Ausbildung zum Fluglehrer als Maßnahme anbieten können welche über einen Bildungs-gutschein der Agentur für Arbeit eingelöst werden kann. Damit können wir allen Piloten die Möglichkeit geben Ihrer Karriere als Fluglehrer zum Nulltarif Aufwind zu verleiehn.

Ausbildungsziel

Das Ziel der Ausbildung ist dem Bewerber (Piloten) die Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln um künftig als Fluglehrer tätig zu werden. Dabei werden sowohl fachliche Kenntnisse vermittelt als auch pädagogische Fertigkeiten trainiert. Daüber hinaus wird das fliegerische Können des Piloten durch das Flugtraining verbessert und Ihm Methoden zur sicheren Schulung von Flugschülern vermittelt. Am Ende der Weiterbildung wird der Pilot zu einem hochqualifizertem Hubschrauberfluglehrer ausgebildet sein. Dies wird durch eine Abschlussprüfung durch einen unabhängige Stelle (zuständige Luftfahrtbehörde) bestätigt.

Dauer und Inhalt

Die Ausbildung zum "Hubschrauberfluglehrer" nimmt je nach Intensität der Ausbildung einen zeitlichen Rahmen von 3 bis max. 6 Monaten ein.

Der Lehrgang unterteilt sich dabie in 3 Bereiche:

  • Theorieausbildung durch einen Lehrer
  • Theorieausbildung im Selbststudium
  • Praxisausbildung durch Fluglehrer

Die gesetzliche Vorgaben zum Lehrgang geben dabei folgenden zeitlichen Aufwand vor:

  • Theorieausbildung (Unterricht) 125 Std. (davon 25 Lehren und Lernen)
  • Praxisausbildung 30 Std.

Darüber hinaus empfehlen wir durch unsere Erfahrung mind. 360 Std. für das Selbststudium einzuplanen. Diese Stunden sind nicht gesetzlich gefordert, sind jedoch bei einem Lehrgang für Privatpiloten indem die fachliche Kompetenz eines Berufspiloten nachgeweisen werden muss unumgänglich. Auch für einen Berufspiloten ist diese Stundenzahl eine gute zeitliche Vorgabe um die Fachkenntnisse zu wiederholen und zu festigen. Wird der lehrgang in der Maßnahme durchgeführt, so sind diese Stunden obligatorisch und müssen vor Ort absolviert werden.

Kosten

Wir bieten Ihnen die Ausbildung zum Hubschrauberfluglehrer zum Pauschalpreis an. Dies setzt die Ausbildung innerhalb der Mindestflugstunden (30) voraus. Alle weiteren Kosten (Landegebühren, Verwaltungskosten, Theorieausbildung und Prüfungsgebühren) sind im Preis enthalten.

Maßnahme "Hubschrauberfluglehrer"

Die Maßnahme "Hubschrauberfluglehrer" ist seit dem 18.01.2016 durch die Agentur für Arbeit zugelssen worden und kann seither mit einem Bildungsgutschein begonnen werden. Dadurch entstehen dem Bewerber keine Kosten! Neben den festen Terminen zum Beginn des Lehrgangs ist auch ein Quereinstieg möglich, da ein Großteil des Lehrgangs im Einzelunterricht durchgeführt wird. Die Voraussetzungen zum Erhalt eines Bildungsgutscheins können mit dem Sachbearbeiter bei der zuständigen Agentur für Arbeit besprochen werden. Alternativ geben wir Ihnen natürlich auch umfangreiche Auskunft zu diesem Thema. Sprechen Sie uns an!

Termine

Hier finden Sie Termine zu denen ein neuer Lehrgang zur Aubsbildung zum Hubschrauberfluglehrer beginnen:

  • 18.01.2016
  • 01.11.2016